Germanen reisen zum Spitzenteam nach Davenstedt

Germanen reisen zum Spitzenteam nach Davenstedt

1. Herren 14.11.2019

Middel und Kestic-Brüder wieder mit an Bord

 

TuS Davenstedt – TuS Germania Hagen (Sonntag, 17.11.2019 um 13:30 Uhr)

Am Sonntag reist unsere I. Herren nach Hannover und gastiert beim TuS Davenstedt. Anpfiff am „Geveker Kamp“ ist bereits um 13:30 Uhr.

Die Hausherren belegen derzeit den 4. Tabellenplatz der Bezirksliga Hannover. Mit zwei Spielen weniger auf dem Tableau kann ihnen, soweit sie die Nachholspiele erfolgreich bestreiten, sogar der Sprung auf Platz zwei gelingen. Das dies nicht schon jetzt der Fall ist, lag am eher schwachen Herbst. Mit den überraschenden Niederlagen gegen den MTSV Aerzen (2:3) und der 1:4-Klatsche gegen den MTV Rehren hat wohl niemand gerechnet. Im Team von Trainer Christian Pöppler sticht vor allem Torjäger Immo Caspers mit 12 erzielten Treffern heraus.

„Davenstedt hat eine starke Mannschaft. Wir müssen an unsere Grenzen gehen, um dort bestehen zu können. Das muss unser Ziel sein. Mit einem Punkt wäre ich aber zufrieden“, gibt Co-Trainer Loges das Ziel vor.

Bei unserer Mannschaft sieht es vor der letzten Auswärtshürde in diesem Jahr ganz ordentlich aus. Nach 16 Spielen rangieren wir auf dem 8. Tabellenplatz und haben unser Ziel fest im Blick. Ausruhen darf man sich, so zeigt die Tabelle, aber darauf nicht. Wenn die auf dem Relegationsplatz stehenden Halvestorfer ihre Nachholspiele gewinnen sollten, wären sie bis auf zwei Zähler heran. Das weiterhin bestehende Problem unserer Elf ist die inkonstanten Leistungen. Auf einen Sieg folgt oft eine Niederlage. So gelangen dem Team von Kapitän Alex Marter erst zweimal eine „Siegesserie“ von zwei Partien. Dies ist in dieser ausgeglichenen Liga einfach zu wenig.

Den Grund sieht Loges in der Einstellung: „Wenn die Einstellung stimmt, ist in der Liga fast alles möglich. Evesen und Davenstedt sind für mich die Topteams der Liga. Wir haben keinen Druck und können völlig befreit aufspielen.“

Personell sieht es im Vergleich zur Vorwoche etwas entspannter aus. Mit Marcus Middel und den Kestic Brüdern Alen und Dino kehren drei wichtige Spieler zurück. Erneut fehlen werden Patrick Roefs, Phillip Schur und die langzeitverletzten Enrico Beismann, Colin Brandes und Cedric Culkowski. Hinter den Einsätzen von Emil Nasufovski, Georgy Konstantinidis, Jan Kutsch und Nico Rellensmann stehen noch dicke Fragezeichen.

Falls Ihr den Weg nach Hannover nicht antreten könnt. Stellen wir euch wie gewohnt einen Live-Ticker auf unserer Homepage – www.germania-hagen.de - zur Verfügung.

TuS Davenstedt

0 : 2

Germania Hagen

Sonntag, 17. November 2019 · 13:30 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 3 · 18. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.