1.Niederlage

1.Niederlage

1. Herren 03.10.2020

Halvestorf gewinnt Spitzenspiel

Die erste Niederlage in der laufenden Saison musste Germania Hagen im Bezirksligaderby gegen die SSG Halvestorf/Herkendorf einstecken. Vor ca. 250 Zuschauern machte die Gäste n vor allem in der ersten halben Stunde deutlich warum sie als der Topfavorit in der Liga gehandelt werden. Gerade in dieser Zeit liefen die Germanen dem Gegner fast immer hinterher und so fiel in der 22. Minute dank ihres Torjägers Sebastian Latowski verdient die 1:0 in Führung, Torhüter Jannik Motzkun konnte einen Freistoß von Musliji noch glänzend halten den Abpraller verwertete dann Latowski, und dabei sollte es bis zur Pause auch bleiben. „In der zweiten Halbzeit sind wir etwas besser aus der Kabine gekommen“, so Loges. Nico Rellensmann hatte zwischenzeitlich den Ausgleich auf dem Fuß, als er in den Strafraum eindrang. Anstatt abzuschließen, entschied er sich für einen Querpass, der jedoch keinen Abnehmer fand.  Spätestens jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhen in der die Heimelf auch die etwas besseren Torchancen hatte. der 84. Minute hatten die Germanen dann die Riesenchance zum Ausgleich, als Lenard Gallapeni, in Erwartung eines Passes von Abbas Issa, zu Boden gerissen wurde und der Elfmeterpfiff ertönte.

Der sonst so sichere Markus Trompa fand beim fälligen Strafstoß allerdings seinen Meister in Halvestorfs jungem Keeper Tim Kallmeyer, der den gut getretenen Schuss überragend parierte und somit die Führung festhielt.
„Danach haben wir aufgemacht, um den Ausgleich zu erzwingen“, so Loges. Allerdings öffnete sich dadurch für Halvestorf auch Raum für Konter – und diesen nutzten die Gäste eiskalt aus. In der 90. Minute markierte Julian Maaß das umjubelte 2:0 und sorgte für die Entscheidung. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit die etwas besseren Chancen, aber Halvestorf hat so eine immense Qualität, dass sie permanent Gefahr ausstrahlen“, resümierte Loges. „Die erste Saisonniederlage tut zwar immer weh, aber das wirft uns nicht aus der Bahn. Mund abputzen, weiter geht’s.  Bei den Germanen zeigten Niclas Groß als Innenverteidiger und Marcus Middel auf der ungewohnten Position als Linksverteidiger eine starke Leistung, während bei den Gästen vor allem Torjäger Latowski und Torhüter Kallmeyer überzeugen konnten.

Diese erste Niederlage ist für die Bicknell-Elf kein Beinbruch, mit etwas mehr Mut gerade zu Beginn des Spieles wäre auch gegen die Halvestorfer was drin gewesen. Im nächsten Spiel bei Eintracht Afferde können die Germanen dann wieder auf ihren gesperrten Torjäger Emil Nasufovski zurückgreifen.

Germania Hagen

0 : 2

SSG Halvestorf-Herkendorf

Sonntag, 11. Oktober 2020 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover St. 10 · 07. Spieltag

Schiedsrichter: Christoph Dieselhorst Assistenten: Tim-Lukas Everding, Christoph Winter

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.