Doppelinterview mit Hysen Hasani und Julian David

Doppelinterview mit Hysen Hasani und Julian David

Informationen 1. Herren 10.02.2021

Herzlich Willkommen zum Doppelinterview mit unserem zukünftigen Trainer Hysen Hasani und Toptalent Sommerneuzugang Julian David.

Auch in dieser Saison zeigt Julian David seine Offensivfähigkeiten und war an 8 der 12 Toren seiner Mannschaft direkt beteiligt (6 Tore/ 2 Assist). Hasani verzeichnet den Aufstieg seiner A – Jugend in die Landesliga. Beide kämpfen derzeit gemeinsam mit der A-Jugend des JFV Hameln 1 um den Aufstieg in die Niedersachsenliga. Nichtsdestotrotz nahmen Sie sich die Zeit, um unsere Fragen zu beantworten und sich vorzustellen.

 

TuS Germania Hagen: Hallo Hysen & Julian stellt euch einfach mal vor. Wer seid Ihr?

Hysen: Mein Name ist Hysen Hasani, ich bin 35 Jahre alt und trainiere seit 2015 im Jugendbereich. Zusätzlich unterstützte ich seit 2019 meinen Bruder beim FC Auetal (Herren) als Co-Trainer. Dort spielte ich auch selber im Jugendbereich, sowie in Bückeburg. Berufsbedingt (Zeitsoldat) zog es mich dann nach Berlin, wo ich mein Hobby nicht mehr richtig ausüben könnte. In einem Auslandseinsatz verletzte ich mich und so fand ich die Rückkehr nach Hameln wieder, wo meine Trainerlaufbahn begann.

Julian: Ich bin Julian David und bin 18 Jahre alt. Ich gehe derzeit noch zur Schule. Im Jugendbereich war ich in Afferde, Halvestorf und nun in Hamlen tätig. Germania Hagen wird meine erste Herren Station und ich sehe mich in der Offensive.

 

TuS Germania Hagen: Wie kam der erste Kontakt, sowie der Transfer zustande?

Hysen: Der erste Kontakt begann sehr freundschaftlich bei den Hallenturnieren 2018. Es war eher ein Kennenlernen. Wir unterhielten uns über Fußball allgemein, über die A-Jugend und die Hallenturniere sowie den Supercup, eher ein Austausch. So wirklich konkret wurde es dann ganz überraschend als Paul Bicknell seinen Ruhestand verkündete. Ich war mit anderen Herrenvereinen schon in Kontakt und wollte diesen Schritt im Sommer gehen. Hagen war mir schon vorher sympathisch allein durch das Auftreten in der Hallensaison, sehr Teamstark und Ehrgeizig. Hagen hat sich nun in der Bezirksliga etabliert, die Entwicklung geht nach oben. Ich sehe sehr viel Potential in der Mannschaft, das Gesamtpaket hat einfach gepasst.

Julian: Der erste Kontakt war ein Aufeinandertreffen der A-Jugend und Germania Hagen in der Hallensaison 2019. Nach dem Spiel gratulierte uns Yousof zum Sieg (5:3) und lobte mich für meine Leistung, wo ich gegen Hagen 3 Tore schoss (lacht). Konkret wurde es dann aber vor 2 Monaten, als mich Yousof anrief und mich zu einem Gespräch mit Florian einlud. Ich war gleich positiv gestimmt, da ich auch in der Zeitung las, dass mein jetziger Trainer ab Sommer den Verein übernimmt. Ich musste dann auch nicht lange überlegen, ich bin mir sicher „hier Oben“ auf meine Einsatzzeiten zu kommen um mich zu entwicklen und um das Maximum aus mir rauszuholen.

 

TuS Germania Hagen: Was sind eure Ziele?

Hysen: Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln als Trainer und Mensch und jeden einzelnen Spieler besser machen. Ich möchte attraktiven und schönen Fußball spielen, bei dem Spaß und Teamgeist im Vordergrund stehen und dann werden wir auch eine erfolgreiche Zeit haben.

Julian: Ich möchte mich im Herrenbereich beweisen, auf meine Spielzeiten kommen und natürlich auch von den erfahrenen Spielern viel lernen. Ich bin hier und nehme eine Herausforderung an und diese zu Meistern sollte mein Ziel sein. Ich möchte jedes Spiel auf dem Platz stehen und das ein oder andere Tor machen und der Mannschaft helfen.

 

TuS Germania Hagen: Ihr beide kennt euch jetzt schon seit 5 Jahren, Zeit genug um die Stärken und Schwächen des anderen zu kennen, was wären diese?

Julian: Ich beginne mit den Stärken bei Hysen, er ist ein verständnisvoller Trainer der auch mal ein Ohr für private Sachen hat. Er hat das Herz am rechten Fleck wie man so schön sagt. Er arbeitet sehr akribisch, ein kleiner Perfektionist. Seine Schwächen sind ganz klar, dass er uns immer laufen schickt wenn Ihm keine Übungen einfallen (lacht).

Hysen: Eigentlich möchte ich diese Frage nicht beantworten, weil ich Julian nicht gerne lobe, sonst passt er gleich nicht mehr durch die Tür vor Stolz (lacht). Zu seinen Stärken zählt auf jeden Fall seine Schnelligkeit und der Abschluss. Er ist ein Kämpfer und sehr lernwillig und dies sollte reichen. Wir machen weiter bei seinen Schwächen, er ist nicht nur schnell sondern auch schnell beleidigt. Die größte Schwäche ist noch seine jugendliche Naivität auf dem Platz.

 

TuS Germania Hagen: Hysen, es gibt auch Stimmen die sagen, du wärst zu jung, der Schritt in den Herrenbereich direkt zum Hagen und die Fußstapfen die Paul Bicknell hinterlässt wären zu groß für dich, wie siehst du das?

Hysen: Paul Bicknell ist ein überragender Trainer, seine Erfolge sprechen für sich und er hat aus Hagen eine starke Bezirksligamannschaft geformt. Er überlässt mir eine Mannschaft mit klaren Zielen und Strukturen, wo der Teamspirit enorm ist, diesen Weg möchte ich fortführen. Natürlich auch mit meiner Spielart auf Ballbesitz, sowie das aggressive Pressing/Umschaltspiel. Ich konnte mir schon ein kleines Bild von der Mannschaft machen und ich wurde auch sehr positiv aufgenommen, die kritischen Stimmen motivieren mich nur mehr zu geben. Wenn ich mir diesen Weg nicht selber zutrauen würde bzw. auch nur ein bisschen daran zweifeln würde, hätte ich mich nicht für diese Herausforderung entschieden. Wir können nur so über uns selber hinaus wachsen wenn wir uns Ziele und Herausforderungen setzen und sie meistern, da spielt für mich das Alter keine Rolle.

 

TuS Germania Hagen: Kommen wir zum Ende mit unseren 3 schnelle Fragen, 3 schnelle Antworten, Lieblingsverein, - Spieler und Film/Serie:

Julian: Weder Bremen, Jesse Lingard und Prison Break

Hysen: Bayern München, Zinédine Zidane, Two and a Half Men

 

Vielen Dank !!!

 

 

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.