Germanen reisen zum Aufstiegskandidaten

Germanen reisen zum Aufstiegskandidaten

1. Herren 25.10.2019

Schaffen die Hagener die Sensation?

 

VfR Evesen – TuS Germania Hagen (Sonntag, 27.10.2019 um 15:00 Uhr)

Am Sonntagnachmittag reist unsere I. Herren zum Spitzenteam aus Evesen. Anpfiff Am Sportfeld in Bückeburg ist, trotz der Zeitumstellung, um 15:00 Uhr.

Die Hausherren starteten mit einem Stotterstart in die Spielzeit und holten aus den ersten drei Spielen nur einen Sieg. Doch was dann kam ist überragend. 11 Spiele ohne Niederlage katapultierten die Elf von Trainer Heiko Thürnau auf den zweiten Tabellenplatz. Mit 37 geschossenen Toren stellt der VfR nicht nur den besten Sturm, sondern kassierte mit 13 Gegentreffern auch die wenigsten Gegentreffer der gesamten Liga. Dass das Team vom Stürmerduo Fichtner/Tunc (15 Tore) aber gegen die vermeintlich Kleinen Probleme bekommen kann, zeigen die letzten Ergebnisse gegen Bückeburg (2:1), SSG Halvestorf-Herkendorf (1:1) und Egestorf-Langreder II (1:1).

„Der Ausfall des Derbys gegen Halvestorf war schade. Mit Evesen treffen wir jetzt auf eine andere Hausnummer. Für mich ist der VfR der Favorit auf den Aufstieg“, so Co-Trainer Marcus „Locke“ Loges.

Für unsere Mannen war am letzten Wochenende, durch die Witterungsbedingungen, spielfrei. An der Tabellensituation hat sich, dank der Ergebnisse der Konkurrenz, nichts geändert. Mit 17 Punkten aus 12 Spielen liegt das Team um Linksverteidiger Bashkim Gutaj auf dem 10 Tabellenrang. Der positive Trend der letzten Wochen – 3 Siege aus den letzten 4 Spielen – soll gegen das Spitzenteam aus Evesen am besten weitergeführt werden. Mithelfen können nach kurzzeitigen Verletzungspausen wieder Kapitän Alex Marter und Rechtsverteidiger Jan Kutsch.

„Evesen hat eine bärenstarke Offensive. Sie haben richtig gute Leute. Wir wissen, was auf uns zukommt. Wenn wir einen Sahnetag erwischen, dann können wir etwas mitnehmen. Auf diesen hoffe ich. Wir wollen nicht den höflichen Diener spielen und die drei Punkte abliefern. Wir wollen etwas mitnehmen“, rechnet sich Loges durchaus etwas aus.

Hierbei werden Coach Paul Bicknell folgende Spieler fehlen: Enrico Beismann (Knie), Kodor Issa (Fuß), Emil Nasufovski (Hand), Patrick Roefs (Privat), Cedric Culkowski (Hüfte), Nico Rellensmann (Zerrung) und Colin Brandes (Aufbautraining).

 

VfR Evesen

2 : 0

Germania Hagen

Sonntag, 27. Oktober 2019 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 3 · 14. Spieltag

Schiedsrichter: Nils Lange Assistenten: Lukas Warnecke, Maximilian Lipkin

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.