"High Noon" in Algesdorf

"High Noon" in Algesdorf

1. Herren 12.09.2019

Personalsorgen bereiten Bicknell Bauchschmerzen

 

TSV Algesdorf – TuS Germania Hagen (Samstag, 14.09. um 12 Uhr)

Die Gastgeber aus dem Landkreis Schaumburg bitten zum Duell. Aber nicht wie gewohnt um 16:00 Uhr, sondern wie im besten Western zur „High-Noon“!

Der TSV zeigte nach einem starken Saisonbeginn (10 Punkte aus 4 Spielen), dass sie (noch) nicht zu der Spitzengruppe der Bezirksliga gehören. Auf den letzten Saisonsieg, gegen den ihren Ansprüchen hinterherhinkenden Halvestorfern (3:2), folgten zwei deutliche Niederlagen. Nach dem 0:3 in Evesen musste man sich im Bezirkspokal dem Landesligisten aus Sulingen mit 0:5 geschlagen geben.

Zu den torgefährlichsten Akteuren der Blau/Weißen gehören Julian Meyer (7 Saisontore) und Kapitän Sebastian Eiselt (5 Treffer). Nach sieben Ligaspielen belegt das Team von Trainer Timo Nottebrock den 6. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 17:11 und 13 Punkten.

Fest steht für Loges: „Wenn wir dort um die Punkte mitspielen wollen, müssen wir läuferisch und kämpferisch an die zweite Halbzeit gegen Aerzen anknüpfen. Wenn diese Grundvoraussetzungen stimmen, schauen wir, was für uns möglich ist. Mit einem Punkt wären wir zufrieden.“

Nach drei Spielen ohne Niederlage ist bei unseren Germanen, nach der unnötigen Niederlage im Heimspiel gegen den Tabellenführer MTSV Aerzen (2:3), hingegen Ernüchterung eingekehrt.

Mit acht Punkten aus sieben Spielen ist man zwar die drittbeste Bezirksliga-Kraft aus dem Kreis Hameln-Pyrmont, hinkt aber dem Saisonziel – einstelliger Tabellenplatz – weiter hinterher. Daher müssen so schnell wie möglich Punkte gesammelt werden. Und diese erreicht man am besten durchs Tore schießen und gute Verteidigen. Letzteres gelingt in der Saison, mit wenigen Ausnahmen, sehr gut. Zehn Gegentreffer bedeuten die viertbeste Defensive der Liga. Nur mit dem Toreschießen sollte es bisher nicht ausreichend klappen. Mit mageren neun Toren stellt man den drittschlechtesten Sturm. Dies sah man auch gegen Aerzen. Chancen zum Sieg waren genug vorhanden, nur wurde das Zielwasser noch nicht verteilt. Hoffen wir mal das Druide Frank „Miraculix“ Strock den Zaubertrank gebraut hat.

Die Auswärtsfahrt werden neben Keeper Artjom Grincenko (Urlaub), auch Enrico Beismann (Privat), Niclas Groß, Emil Nasufovski, Georgy Konstantinidis, Cedric Culkowski und Colin Brandes (alle verletzt) nicht antreten können. Ob die angeschlagenen Mittelfeldakteure Alexander Marter und Patrick Roefs rechtzeitig fit werden wird sich kurzfristig entscheiden. Als Ersatzkeeper wird Dennis Diel (II. Herren) bereit stehen.

„Trotz aller Ausfälle, gilt die personelle Lage nicht als Ausrede. Wir haben einen breiten Kader mit vielen guten Spielern. Die Qualität, um in Algesdorf zu bestehen, ist da“, nimmt Loges die Spieler in die Pflicht.

 

TSV Algesdorf

3 : 1

Germania Hagen

Samstag, 14. September 2019 · 12:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 3 · 08. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.