5:1-Heimerfolg gegen Hamelns Preußen

5:1-Heimerfolg gegen Hamelns Preußen

2. Herren 02.11.2019

Mundhenk setzt den Deckel drauf

 

TuS Germania Hagen II – FC Preußen Hameln II 5:1 (2:0)

Im letzten Heimspiel des Jahres ließen die Jungs der Bezirksliga-Reserve keinen Zweifel aufkommen und gewannen souverän mit 5:1.

Im Vergleich zum letzten Heimsieg gegen den TSV 05 Groß Berkel (3:0) konnte das Trainergespann Lippert/Roefs wieder auf einige Stammspieler zurückgreifen. So starteten die Verteidiger Sebastian Pachel und Kai Pasvoss, sowie Stürmer Marco Pompa von Beginn an. Dafür machten Paul Zimmer (verletzt), Wasilios Kotsidis (Bank) und Jan Lukas Clemens (Privat) Platz.

Von Beginn an zeigten die Germanen wer das Spiel mehr gewinnen wollte. Die personell stark gebeutelten Preußen kamen nicht richtig in die Partie und mussten schon früh den ersten Gegentreffer hinnehmen. Nach Vorlage Marco Pompa, schloss Torjäger Nico von Stietencron in gewohnter Manier ab – 1:0 (11.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Mittelfeldspieler Ramazan Yigit per Strafstoß auf 2:0 (41.).

„Wir haben an die Leistung von letzter Woche angeknüpft. Hinten standen wir sicher und nach vorne haben wir gut gespielt. Preußen war allerdings auch stark ersatzgeschwächt. Sie haben mit Altliga-Spielern aufgefüllt“, erklärte Hagens Spielertrainer Nils Lippert.

In der zweiten Hälfte das gewohnte Bild. Hagen versuchte Fußball zu spielen und den Preußen fiel nicht viel ein. Nach einer guten Stunde machte Preußens Spielertrainer Kay Weddecke die Partie noch einmal spannend, indem er auf 2:1 verkürzte. Die Spannung hielt aber nur ganze vier Minuten. Charalambes Kotsidis (63.) und Nico von Stietencron (66.), mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tage, löschten alle Hamelner Träume auf einen Punkt – 4:1! Zehn Minuten vor Schluss setzte Innenverteidiger Jannik Mundhenk den Schlusspunkt und traf zum 5:1 (81.).

„Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Ich bin rundum zufrieden. Wir haben es gut gemacht“, erklärte Lippert, der Sebastian Pachel und Mundhenk lobte.

In der nächsten Woche trifft die Lippert/Roefs-Elf auf die SSG Halvestorf-Herkendorf II. Hier gilt es die Hinspiel Niederlage vergessen zu machen. Anpfiff ist am 10.11. um 12:00 Uhr.

 

Germania: Yildiz – Pasvoss, Lippert (63. Tuncel), Mundhenk, Pachel – Yigit, Kleine, C. Kotsidis, Shvan – Pompa (28. Kasslack), von Stietencron (82. Berner)

Tore: 1:0 Nico von Stietencron (11.), 2:0 Ramazan Yigit (41./Strafstoß), 2:1 Kay Weddecke (59.), 3:1 Charalambes Kotsidis (63.), 4:1 von Stietencron (66.), 5:1 Jannik Mundhenk (81.)

Germania Hagen 2

5 : 1

FC Preussen Hameln 07 2

Freitag, 1. November 2019 · 19:00 Uhr

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont · 10. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.