Wichtiger 3:2-Heimerfolg gegen VfL Bückeburg II

Wichtiger 3:2-Heimerfolg gegen VfL Bückeburg II

1. Herren 01.11.2019

Doppelter Lehnhoff macht Germanen froh

 

TuS Germania Hagen – VfL Bückeburg II 3:2 (2:0)

Mit einem verdienten 3:2-Heimerfolg holte unsere I. Herren den dritten Sieg in den letzten vier Partien und springt auf den neunten Tabellenplatz.

Am 15. Spieltag der Bezirksliga Hannover änderte Trainer Paul Bicknell seine Startelf erneut auf mehreren Positionen. Für Außenverteidiger Bashkim Gutaj (Bank), „Zehner“ Abbas Issa (Bank) und „Sechser“ Alen Kestic (Verletzt) begannen Jan Kutsch, Niclas Groß und Marcus Middel.

Das Spiel gegen die Zweitvertretung der Bückeburger begann für unsere Jungs vielversprechend. Bereits nach einer gespielten Minute hatte Niclas Groß die Führung auf dem Schlappen. Scheiterte aber am Gäste-Keeper Josef Werner. Besser machte es nur wenig später der pfeilschnelle Linksaußen Manuel Lehnhoff, der den langen Klärungsschlag von Florian Büchler erlief, den Keeper um kurvte und locker einschob (6.) – 1:0. Die Gäste zeigten sich durchaus geschockt und kamen überhaupt nicht in die von vielen Nickligkeiten geprägte Partie. In der Folgezeit konnten sich unsere Germanen ein klares Chancenplus erspielen. Niclas Groß, Manuel Lehnhoff und Alex Marter konnten die Führung aber nicht erhöhen. Von den erschreckend harmlosen Bückeburgern kam in Halbzeit eins hingegen nur einmal was nennenswertes, als Germanen-Keeper Grincenko einen Distanzschuss im zweiten Versuch noch von der Linie kratzte. Kurz vor dem Pausentee konnten die Heim-Fans dann nochmals Jubeln: Nach einem Gewusel im Mittelfeld landete der Ball plötzlich bei Stürmer Lenard Gallapeni, dieser ließ sich nicht zweimal bitten und traf zur verdienten 2:0-Halbzeitführung.

„Die Führung zur Halbzeit hätte schon deutlicher sein können. Im zweiten Durchgang haben zwei schnell aufeinanderfolgende Elfmeter das Spiel wieder spannend gemacht“, bemängelte Sprecher Nils Lippert.

In der zweiten Halbzeit trauten sich die VfLer mehr zu und fanden ein wenig besser ins Spiel, ohne aber den nötigen Druck auf unser Tor zu entfachen. So war es erneut Manuel Lehnhoff, der das Leder in die Maschen schob – 3:0 (51.). Wer gedacht hat, dies wäre die Vorentscheidung hat sich geirrt. In der Schlussviertelstunde kamen die Gäste durch zwei Strafstöße wieder auf 2:3 heran. Patrick Benecke (73./75.) verwandelte beide Elfmeter souverän. Das große Zittern kam am Ende aber nicht mehr auf. Dafür war der Gästesturm an diesem Tag einfach zu schwach. Für das unrühmliche Ende sorgte in der 90. Minute Bückeburgs Youngster Lukas Rohrbach, der Georgios Konstantinidis zu Boden schubste – Rot.

„Wir haben aber heute von Anfang an den Kampf und die Zweikämpfe angenommen. Zudem haben wir ordentlichen Fußball gespielt“, analysierte Hagens Sprecher Nils Lippert die Partie.

 

Germania Hagen: Grincenko - Kutsch (90. Schur), Büchler, D. Kestic, Y. Issa (82. A. Issa) - Konstantinidis, Marter - Middel, Groß, Lehnhoff (71. Gutaj) – Gallapeni

Tore: 1:0 Manuel Lehnhoff (6.), 2:0 Lenard Gallapeni (41.); 3:0 Manuel Lehnhoff (51.), 3:1 Patrick Benecke (73./Strafstoß), 3:2 Patrick Benecke (75./Strafstoß)

Besonderes: Rot für Bückeburgs Luka Rohrbach (90.)

Germania Hagen

3 : 2

VFL Bückeburg 2

Donnerstag, 31. Oktober 2019 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 3 · 15. Spieltag

Schiedsrichter: Thorsten Strang

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.