Klarer Heimerfolg gegen den MTV Rehren A/R

Klarer Heimerfolg gegen den MTV Rehren A/R

1. Herren 21.09.2019

Niclas Groß feiert Comeback mit Doppelpack

 

TuS Germania Hagen - MTV Rehren A/R   6:2 (2:1)

Im Vergleich zur 1:3-Auswärtsniederlage rotierte Trainer Paul Bicknell auf mehreren Positionen. So rückte Dino Kestic für den gesperrten Florian Büchler auf die Innenverteidigerposition. Der Comebacker Niclas Groß kehrte nach achtwöchiger Verletzungspause ins zentrale Mittelfeld zurück und Nico Rellensmann übernahm den Platz von Manuel Lehnhoff (Bank) über Linksaußen. 

In der Anfangsphase setzen uns die Gäste aus Rehren gehörig unter Druck und setzen früh im Spiel die ersten Akzente. Nach dreißig Sekunden verzog ein MTV Stürmer freistehend noch kläglich. Besser machte es kurze Zeit später Marlon Jahn (8.) und traf zur frühen 0:1 Führung. Der Gegentreffer wirkte wie ein Wachmacher und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Man zeigte mehr und mehr das in den letzten Wochen gefehlte Kombinationsspiel und überbrückte somit schnell und gezielt das Mittelfeld. Noch vor der Pause konnten Lenard Gallapeni (25.) und Marcus Middel (27.) das Spiel zu unseren Gunsten drehen. 

„Nach dem Rückstand ging ein Ruck durch die Mannschaft. Wir haben in der Höhe verdient gewonnen“, war Co-Trainer Loges sehr zufrieden.

Im zweiten Durchgang konnte man die Führung durch einen verwandelten Strafstoß von Markus "Ziege" Trompa (47.), nach Foul an den sehr agilen Abbas Issa, und einen strammen Schuss vom unermüdlichen Niclas Groß (52.) schnell auf 4:1 erhöhen. Nach einer guten Stunde kamen mit Alen Kestic für Abbas Issa und Manuel Lehnhoff für Nico Rellensmann zwei frische Kräfte in die Partie. Lehnhoff hatte kurze Zeit die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber freistehend am gut reagierenden Gäste Keeper. In der 71. Spielminute ließ Germanen Keeper Niklas Frye einen haltbaren Kopfball von Gian-Luca Blume durch seine Hände gleiten und machte das Spiel unnötig wieder Spannend. Nun setzte Rehren alles auf eine Karte und wurde gnadenlos ausgekontert. Niclas Groß (83.) und Lenard Gallapeni (90.) erhöhten am Ende durch ihre Doppelpacks noch auf 6:2.

„Es ist unglaublich, was Niclas Groß für eine Leistung im Mittelfeld gezeigt hat und dass nach einer so langen Verletzung. Lenard hat ebenfalls eine super Leistung gezeigt. Obwohl er schmächtig ist, weiß er seinen Körper genau einzusetzen und ist vor dem Tor eiskalt. Er macht seine Tore mit Auge. Abbas Issa war ebenfalls stark“, lobte Loges und freut sich über die Rückkehr von Kodor Issa: „Knapp zwei Jahre nach seinem Unfall stand er bei der Ersten endlich wieder auf dem Platz. Wir freuen uns riesig.“

 

Germania Hagen

6 : 2

MTV Rehren A/R

Freitag, 20. September 2019 · 19:30 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 3 · 09. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.