Schützenfest gegen Wallensen

Schützenfest gegen Wallensen

1. Herren 08.04.2019

Heimpremiere von Bicknell geglückt

Erstes Heimspiel im Jahr 2019 endet mit Schützenfest. Die Heimpremiere von Coach Paul Bicknell ist mehr als gelungen, gegen die Gäste aus Wallensen brannte unsere Mannschaft ein Feuerwerk ab. Im Vergleich zum Spiel in Tündern rotierte unser Coach auf zwei Positionen, Dino Kestic spielte für Manuel Lehnhoff in der Innerverteidigung und Yousof Issa gab sein Comeback nach Verletzung auf der Position vom verletzten Emil Nasufovski. Bereits in der ersten Spielminute gab es einen Freistoß aus aussichtreicher Position, den Alex Marter scharf vors Tor brachte und Torjäger Florian Büchler zum 1:0 einschob. Nur eine Zeigerumdrehung später war erneut Büchler mit dem 2:0 zur Stelle um dann in der 4. Minute auch noch seinen Hattrick komplett zu machen!!! Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, da war es auch schon entschieden. In der Folgezeit bestimmten die Mannen um den beschäftigungslosen Keeper Artjom Grincenko, das geschehen nach Belieben. In der 19. Minute war es erneut Büchler mit seinem 4. Treffer der das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe schraubte. Bis zum Pausenpfiff sollte dann allerding nichts mehr passieren. Mit einem ungefährdeten Vorsprung wurden die Seiten gewechselt und auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Bicknell-Elf im Vorwärtsgang und die Gaste aus Wallensen hoffnungslos überfordert mit unseren spielfreudigen Offensivspielern. So ging das Torschießen munter weiter in der 49. Minute war es Yousof Issa der zum 5:0 traf, eine Minute später erzielte Georgios Konstantinidis das 6:0. Keine 180 Sekunden später wer er erneut zur Stelle und markierte das 7:0 per Kopfball. In der 54. Minute schaltete sich Cedric Culkowski mit in die Offensive ein und schloss zum 8:0 ab. Als kurze Zeit später dann auch noch Florian Büchler im Strafraum gefoult  wurde und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, nahm sich Abwehrchef Markus Trompa der Sache an und verwandelte zum 9:0. Zu allem Überfluss aus Sicht der Gäste köpfte eine Wallensener eine scharfe Flanke noch ins eigene Tor, somit stand es nach 64. gespielten Minuten bereits 10:0 für die Germanen. Florian Büchler war es dann der auch vorbehalten den Schlusspunkt dieser Partie zu setzen, nach Foul an Konstantinidis gab es in der 81.Minute erneut Elfmeter den der Torjäger zu seinen 32. Saisontreffer nutzte. In der 86. Minute dann die erste Chance für unsere Gäste, Toni Ivankovic lief alleine auf Keeper Grincenko zu, doch der parierte glänzend. Pünktlich nach 90.Minuten beendete der gute Schiedsrichter Benjamin Beinecke die Partie auf dem Hagen. Bereits am kommenden Samstag um 16.00 Uhr geht es zur TSG Emmerthal, nun gilt es den Schwung mitzunehmen und die nächsten Punkte einzufahren.

Germania Hagen

11 : 0

WTW Wallensen

Sonntag, 7. April 2019 · 15:00 Uhr

Kreisliga Hameln-Pyrmont · 18. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.