Erste Niederlage

Erste Niederlage

1. Herren 08.10.2018

Effektive Bisperoder

Germania Hagen musste am vergangenen Samstag das erste Mal in der laufenden Serie den Platz nicht als Sieger verlassen. Beim TSV Bisperode gab es eine vermeidbare 1:2 Niederlage. Bei gefühlten 75 % Ballbesitz und einigen hochkarätigen Torchancen waren die Gastgeber im Abschluss wesentlich effektiver und gewannen daher auch nicht unverdient. Die  Gasde-Elf  die dem Spiel ihren Stempel aufdrückte konnte nach einer Viertelstunde durch Emil Nasufovski das erste Ausrufezeichen setzen, doch war TSV-Keeper Robin Bartels am kurzen Eck zur Stelle. Sieben Minuten später fand auch Teamkollege Marco Heetel seinen Meister im stark aufgelegten Bartels. Nach einer halben Stunde setzte Hagens Kapitän Alexander Marter das Leder per sehenswerten Freistoß nur an die Latte. Ganz anders die Heimelf, die in der 32. Minute mit ihrem ersten Torschuss gleich auch die Führung erzielen konnte, Jannik Denker traf sehenswert ins lange Eck. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Germania setzte auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte die Bisperoder gehörig unter Druck und hatte in der 60. Minute durch Torjäger Florian Büchler die große Chance zum Ausgleich. Emil Nasoufovski hatte Büchler 10 Meter vor dem Tor glänzend freigespielt, der ansonsten eiskalte Torjäger verzog aber sehr zum Leidwesen seines Trainers und setzte den Ball freistehend über die Latte. Ein paar Minuten später war es erneut Büchler der einen schnell vorgetragenen Angriff nicht in einen Torerfolg umwandeln konnte, diesmal scheiterte er an Torhüter Bartels. Nach 73. Minuten sollte dann die Vorentscheidung fallen, Lenhoff vertändelte leichtfertig an der Mittelinie einen Ball, die Gastgeber nahm dieses Geschenk dankend an und mit ihrem bis dahin zweiten Schuss auf das von Grincenko gehütete Germanentor stand es 2:0 für die Hausherren, erneut war Denker der Torschütze.  Zu allem Überfluss ließ sich kurze Zeit später Nasoufovski von Spielertrainer Balk provozieren (wurde vorm Spiel extra nochmal daraufhin gewiesen)  und flog mit Rot vom Platz. Trotz Unterzahl bestimmten die Hagener weiterhin die Partie, jedoch kamen die Gastgeber jetzt doch zu der ein oder anderen guten Kontermöglichkeit. Büchler konnte in der 88. Minute dann auf 1:2 verkürzen, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Die Niederlage hat sich die Gasde-Elf eindeutig selbst zu zuschreiben, sie sollte aber die Sinne schärfen und jeden daran erinnern das es nur geht wenn jeder die vom Trainer gestellte Aufgabe erfüllt und sich zu 100 % einbringt.

 

 

TSV Bisperode

2 : 1

Germania Hagen

Samstag, 6. Oktober 2018 · 16:00 Uhr

Kreisliga Hameln-Pyrmont · 11. Spieltag

Schiedsrichter: Mark Lorenz Assistenten: Dennis Mühlenweg, Blenton Berisha

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.