Unglückliche Niederlage

1. Herren 01.05.2018

Punktgewinn war durchaus möglich

SV Newroz Hildesheim – Germania Hagen 3:2 (1:0).

Das ist bitter! Die Germanen durften beim Spitzenreiter Newroz Hildesheim lange auf Überraschungspunkte hoffen. Doch in der letzten Viertelstunde drehten die Gastgeber durch Sedat Talu und Abdoulaye Kante noch die Begegnung. „Das war echt schade. Ich muss den Jungs heute ein Riesenkompliment aussprechen. Alle haben sich an die kämpferischen und taktischen Vorgaben gehalten“, lobte Hagens Sprecher Markus Loges. Dabei begann das Spiel für die Gasde-Elf alles andere als gut. Schon in der elften Minute brachte Garvin Mulamba die Domstädter in Front. „Leider haben wir bei dem Gegentor nach einer Ecke einen taktischen Fehler gemacht“, bemängelte Loges. Doch auch von diesem frühen Rückstand ließen sich die Gäste nicht aus der Ruhe bringen. Nach dem Seitenwechsel startete Hagen dann furios. Innerhalb von acht Minuten drehten Anil Aranmis und Alexander Marter das Spiel. „Wir waren leider heute wieder etwas ersatzgeschwächt. So haben uns in den letzten 20 Minuten etwas die Kräfte gefehlt“, erklärte Loges. So waren es Talu (75.) und Kante (80.), die die Partie spät zugunsten der Hausherren entschieden. „Wenn wir heute die individuellen Fehler nicht gemacht hätten, nehmen wir hier was mit. Das müssen wir einfach abstellen. Hildesheim hat aber auch eine gute Truppe. Spielerisch war das meiner Meinung in der Saison bisher die beste Mannschaft. Über 90 Minuten geht der knappe Sieg auch in Ordnung“, resümierte Loges, der Kiala Mbauzulu lobte. Mit jetzt 25 Punkten belegen die Gäste weiterhin den ersten Nicht-Abstiegsplatz.
Germania Hagen: Frye, Heetel, Trompa (46. Steinwedel), Mbauzulu, Kutsch (65. Thielke), Schur, Türkoglu, Aranmis, Yousof Issa, Marter (77. Dipesh KC), Öktem.
Tore: 1:0 Garvin Mulamba (11.), 1:1 Anil Aranmis (54.), 1:2 Alexander Marter (61.), 2:2 Sedat Talu (75.), 3:2 Abdoulaye Kante (80.).

SV Newroz Hildesheim

3 : 2

Germania Hagen

Dienstag, 1. Mai 2018 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 12. Spieltag

Startaufstellung