Germania mit hart erkämpften Sieg

1. Herren 17.04.2018

0:1 Rückstand noch gedreht

Germania Hagen – FC Algermissen 2:1 (0:1).

Aufatmen auf dem Hagen! Die Germanen haben das wichtige Heimspiel gegen den Abstiegskonkurrenten Algermissen hauchdünn gewonnen. „Es war ein glücklicher, aber am Ende doch ein verdienter Sieg. Den Dreier mussten wir uns hart erarbeiten. Für mich war es einer der stärksten Gegner in den letzten Spielen. Kämpferisch und fußballerisch hat Algermissen eine überzeugende Truppe“, lobte Hagens Sprecher Markus Loges den Gegner. Lange taten sich die Gastgeber gegen aggressiv spielende Algermissener schwer. Nach einem torlosen ersten Durchgang folgte acht Minuten nach Wiederanpfiff der Schock. Ibrahim Kansou schoss den FC in Führung. „Erst nach dem 0:1 haben wir dann angefangen Fußball zu spielen. Vorher war das wieder nicht viel. Bis zum Gegentor hat uns Algermissen in den Zweikämpfen den Schneid abgekauft. Danach sind wir aber gut zurückgekommen und die Truppe hat eine tolle Moral bewiesen. Das war schon klasse“, freute sich Loges. 65 Minuten waren gespielt, da war Georgios Konstantinidis zur Stelle und traf zum wichtigen Gleichstand. Doch damit nicht genug: Nur zehn Minuten später war der eingewechselte Kiala Mbauzulu zur Stelle und erzielte den entscheidenden Siegtreffer. Auch durch den späten Platzverweis gegen Bashkim Gutaj ließ sich die Gasde-Elf nicht mehr aus der Ruhe bringen und landete damit wichtige Punkte im Abstiegskampf. Punktemäßig zog Hagen jetzt mit Aerzen, das den Relegationsplatz belegt, gleich. Und der erste Nicht-Abstiegsplatz ist auch nur noch einen Zähler entfernt. „Nach dem 0:1 war das eine geschlossene Mannschaftsleistung“, schilderte Loges.
Germania Hagen: Frye, Strobl (64. Aranmis), Trompa, Konstantinidis (84. Steinwedel), Lippert, Büchler, Türkoglu, Marter, Gutaj, Sölter (Mbauzulu), Öktem.
Tore: 0:1 Ibrahim Kansou (53.), 1:1 Georgios Konstantinidis (65.), 2:1 Kiala Mbauzulu (75.).
Besonderes: Gelb-Rot für Hagens Bashkim Gutaj (82.).

 

Quelle: AWESA

Germania Hagen

2 : 1

FCA 1990

Dienstag, 17. April 2018 · 19:30 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 13. Spieltag

Schiedsrichter: Thomas Nowak Assistenten: Beverly Nowak, Marius Padrok