Punkteteilung bei Gasde Debüt

1. Herren 26.03.2018

Germania Hagen – SC Harsum 0:0.

„Das war ein leistungsgerechtes Unentschieden. Letztendlich müssen und können wir mit dem Punkt leben“, blickte Hagens Sprecher Markus Loges auf das torlose Remis gegen Harsum zurück. Im ersten Pflichtspiel des Jahres waren die Germanen am Anfang noch nicht ganz auf der Höhe. In der ersten Viertelstunde war der SCH das aktivere Team. „Ab der 15. Minute war es dann ein verteiltes Spiel“, gab Loges zu Protokoll. Die erste gute Möglichkeit hatten die Gäste nach 25 Minuten durch einen Distanzschuss aus 18 Metern, den Hagens Keeper Artjom Grincenko glänzend parierte. 300 Sekunden später war Harsum dem Führungstreffer erneut sehr nah. Zuerst trafen die Gäste den Pfosten, ehe Grincenko den Nachschuss ebenfalls parierte und damit den Rückstand verhinderte. „Da haben wir Glück gehabt“, atmete Loges tief durch. In der 32. Minute setzte die Gasde-Elf in der Offensive das erste Ausrufezeichen. Allerdings scheiterte Kiala Mbauzulu an Harsums Keeper Daniel Stolte. Sieben Minuten später war Hagen erneut gefährlich vor dem SCH-Gehäuse. Alexander Marter setzte Yousof Issa gekonnt in Szene, der den Führungstreffer jedoch verpasste. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten keine zwingenden Möglichkeiten mehr. „Das Geläuf war natürlich für beide Teams sehr schwierig. Manchmal hat das auch mit Glück seinem Teil dazu beigetragen“, so Loges abschließend. Mit aktuell elf Zählern belegen die Hagener den ersten Abstiegsplatz. Am Dienstag steht das wichtige Kreisduell gegen den MTSV Aerzen an.
Germania Hagen: Grincenko, Steinwedel, Trompa Mbauzulu, Kutsch (72. Gutaj), Konstantinidis (65. Heetel), Öktem, Türkoglu, Yousof Issa (65. Aranmis), Marter, Büchler.

Germania Hagen

0 : 0

SC Harsum

Sonntag, 25. März 2018 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 22. Spieltag

Startaufstellung