Jahresrückblick 2018/2

Jahresrückblick 2018/2

20.12.2018

Hallo Liebe Fans, Spieler und Freunde des Vereins,

im zweiten Teil unseres Jahresrückblicks dreht sich alles um die Hinrunde der Saison 2018/2019. Wir wollen den Weg von der Vorbereitung bis zum letzten Pflichtspiel Revue passieren lassen. Doch bevor der Ball wieder auf dem Rasen rollen sollte, standen personelle Veränderungen ganz oben auf der Liste von Coach Philipp Gasde.

Der bestehende Kader wurde kaum verändert, lediglich Moritz Schur zog es zur Spvgg. Bad Pyrmont II. Auf der Seite der Neuzugänge tat sich bei unserer Germania allerdings einiges, so sollten in Summe gleich 9 Spieler den Kader Qualitativ und auch Quantitativ auf ein höheres Level heben. Aus der Nachwuchsarbeit des JFV Union Bad Pyrmont kamen mit David Calaminus, Dino Kestic und Jannis Thielke drei Spieler hinzu die bereits in der abgelaufenen Saison als älterer A-Jugend Jahrgang im Herrenbereich für uns zum Einsatz kamen. Vom RSV Barntrup konnten wir den 18-Jährigen Nico Rellensmann für uns gewinnen, der bereits in einigen Spielen seine Qualität unter Beweis gestellt hat. Aus Löwensen kam der ebenfalls 18-Jährige Leoart Zenelaj, auch er konnte sich bereits über einige Einsatzminuten in der Kreisliga freuen. Mit dem bereits erwähnten Marcus Middel und Cedric Culkowski wurden die fünf Youngster zu den Neuzugängen 3-7. Der spielstarke Culkowski ist an der Seite von Alex Marter der Taktgeber im Germanen Mittelfeld und zeigte schon einige starke Leistungen in unserem Trikot.  Der neue Wirbelwind auf unserem Flügel -Marcus Middel- brachte es in bislang 15 Einsätzen auf 13 Tore und 7 Vorlagen und überzeugte auf ganzer Linie mit einer Reihe starker Leistungen. Für die nötige Erfahrung sollten mit Emil Nasufovski und Manuel Lehnhoff zwei Spieler sorgen die zwar auch noch jung sind aber schon höherklassig gespielt haben, Manu sollte im Laufe der Hinrunde für deutlich mehr Stabilität im Defensivverbund sorgen und ein wichtiger Bestandteil werden. Der quirlige Stürmer Nasufovski war bereits an 6 Treffern beteiligt in seinen bisherigen 7 Einsätzen.

Nachdem die personellen Entscheidungen getroffen waren ging es in die schweißtreibende Vorbereitung. Unser Trainer wollte die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison legen. So wurde mehrmals die Woche trainiert und am angedachten Spielsystem gearbeitet. In der Vorbereitungsphase stand für die Mannschaft auch bei einigen anderen Aktionen der Spaß und Teamgeist im Vordergrund, so wurde zum Beispiel in Detmold beim Fußballgolf oder in Hildesheim an der Kletterwand eine Menge neuer Eindrücke gesammelt. Die Vorbereitungsspiele verliefen ordentlich, so wurde Kirchbrak (6:0), Bodenwerder (3:1) und Eisbergen (5:1) geschlagen. Niederlagen setzte es in der Vorbereitung gegen Salzhemmendorf (1:4) und Halvestorf (0:3) somit war allen bewusst, es musste weiterhin akribisch gearbeitet werden bis zum Saisonstart.

Am 01.08. sollte die Pflichtspielserie dann endlich starten. Der verstärkte Kader der Vorsaison war im Kreispokal in der ersten Runde bei Inter Holzhausen gefordert. Im Derby sollten die Germanen gegen den Klassentieferen SC aber klar die Oberhand behalten und mit 4:0 gewinnen. Die beiden Neuzugänge Marcus Middel und Nico Rellensmann legten gleich mit Doppelpacks los und sicherten den Einzug in Runde 2. Nur drei Tage später wurde diese ausgetragen, dieses Mal ging die Reise nach Hilligsfeld zum dortigen TB. Der TB hatte aber eben so wenig eine Chance wie in Runde 1 der SC Inter Holzhausen. Mit einem klaren 5:0 trat die Gasde-Elf die Heimreise an, unsere Tore erzielten Neuzugang Nasufovski (2), Büchler, Middel und Rellensmann.

Im ersten Ligaspiel wurde auf dem Hagen der MTSV Aerzen 2 mit 4:0 besiegt, die Treffer erzielten die Routiniers Marco Heetel (2), Markus Trompa und Flügelspieler Marcus Middel. Am 2. Spieltag war unsere Mannschaft beim FC Preußen Hameln zu Gast, die Bezirksliga-Absteiger aus der Staffel 3 sollte sich im Nachhinein auch nicht als ernsthafter Prüfstein für die Mannschaft erweisen. Nach der frühen Führung der Gastgeber durch Daniel Schütten, drehte die Mannschaft um Sturmführer Florian Büchler aber richtig auf, Alex Marter (2), Culkowski, Middel (2) und eben Florian Büchler (3) schraubten das Ergebnis auf 8:1 in die Höhe. Bereits jetzt wurde deutlich, dass die Mannschaft nur sehr schwer zu schlagen sein würde. Eines der Top Teams der vergangenen Jahre in der Kreisliga war dann der dritte Gegner dieser Saison, in Lauenstein wurde bei hochsommerlichen Temperaturen gespielt. Die dortigen Gegebenheiten sorgten aber für eine mächtige Überraschung, denn auf dem Platz war durch die lange Dürre nur noch vertrockneter Rasen. Unbeirrte vom harten Untergrund marschierte die Mannschaft zum dritten Sieg in Serie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0-Auswärtssieg auf der Habenseite der Gasde-Elf, den Büchler, Middel, Heetel, Trompa und Nasufovski herausschossen. Unterdessen war auch unsere Reserve bereits in die Saison gestartet, mit dem neuen Coach Devin Roefs wurde das erste Spiel gegen Aufsteiger Lüntorf 4:4 gespielt. Kurios wurde es dann am zweiten Spieltag unserer 2.Mannschaft, denn das Auswärtsspiel in Rohden wurde mit 9:6 gewonnen. Die Tore fielen in schöner Regelmäßigkeit beider Teams und so wurde am Ende durch die Treffer von Pasvoss(3), Reese(3), KC (2) und Mbanzilu die Partie für unsere Farben entschieden. Am dritten Spieltag der Reserve sollte es die ersten Niederlage geben, beim TSV Groß Berkel verlor die Roefs-Elf mit 3:1. Den einzigen Hagener Treffer erzielte Dipesh KC. Für unsere 1. Mannschaft stand die dritte Runde des Kreispokals auf dem Programm. Auf dem Hagen war der TSV Nettelrede zu Gast und der bot einigen Wiederstand. Unsere Mannen gingen durch einen Doppelschlag in der 20. und 25.Minunte von Büchler und Nasufovski in Führung und ließen bis zur Pause auch noch die ein oder andere Chance liegen, dass sollte sich dann rechen, denn der TSV kam noch vor der Pause noch zum 2:1. Nach der Pause entwickelte sich dann ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, mit dem besseren Ende für unsere Elf. Denn in der 85. Minute machte Georgios Konstantinidis den Deckel drauf und erzielte den 3:1-Endstand. Nach der Niederlage unserer 2. Mannschaft, konnte auch das drauffolgende Spiel nicht gewonnen werden, gegen den Titelfavoriten Großenwieden setzte es eine deutliche 2:8-Niederlage, bevor das nächste Spiel gegen den VFB Hemeringen II mit 2:2-Unentschieden endete. Anfang September fand das Derby gegen den Absteiger RW Thal auf dem Hagen statt in einem Spiel das keinen Sieger verdient gehabt hätte, siegt Thal letztendlich in der 96. Minute durch einen Treffer von Mensur Muslijaj, der zu diesem Zeitpunkt ebenso wie der Hagner Michael Friedrich nicht mehr hätte auf dem Platz stehen dürfen. Die 1. Mannschaft setzte ihren Siegeszug unterdessen eindrucksvoll fort und schlug den HSC BW Tündern II deutlich mit 4:0, ebenso wie eine Woche später den, letztjährigen Vizemeister der Kreisliga, WTW Wallensen mit 3:0. Auch eine Woche später gegen die hochgehandelten Emmerthaler landete die Gaste-Elf einen ungefährdeten 4:0 Erfolg. In den drei Spielen stellte besonders Torjäger Florian Büchler seine Qualitäten unter Beweis und erzielte 7 Treffer. Bevor es zum Derby gegen die Spvgg Bad Pyrmont II kam, trat unsere Mannschaft um Kapitän Alex Marter die Reise nach Eimbeckhausen an. Beim dortigen VFB wurde durch Treffer von Büchler und Marter mit 2:0 gewonnen. Beim Stadtderby gegen die vom Ex-Germanen Chrissi Loges gecoachte Elf, lies die Germanen Elf am Ende nichts anbrennen und gewann mit 4:1. Die Tore teilten sich Büchler, Heetel, Konstantinidis und Middel, den Ehrentreffer erzielt Alexander Gagarin für die Pyrmonter. Ein dickes Brett zu bohren hatte dann die 1. Mannschaft beim Auswärtsspiel in Hemeringen, die Gastgeber waren drauf und dran den Germanen die ersten Punkte abzunehmen. Nach dem 0:1-Rückstand drehten Florian Büchler und Marcus Middel die Partie, doch in der 81. Minute konnte der VFB ausgleichen. Als alle dachten die Partie geht mit einem Unentschieden zu Ende trat Emil Nasufovski auf den Plan und sicherte unserer Mannschaft einen weiteren Sieg. Tags drauf spielte unsere 2. Mannschaft gegen den TC Hameln und holte sich mit einem 4:2-Sieg die drei Punkte, unsere Treffer erzielten Kodor Issa(2), Dipesh Kc und Lukas Reese. Bereits fünf Tage später ging unsere erste Mannschaft beim Auswärtsspiel in Halvestorf an den Start und verlor dort knapp mit 4:3. Ein besonderes Kunststück gelang in diesem Spiel Nico Rellensmann der einen Eckball direkt verwandelte, die weiteren Treffer erzielten Lukas Clemens und Lukas Reese. Für unsere Erste stand am gleichen Wochenende das Heimspiel gegen Aufsteiger SG Flegessen/Süntel auf dem Programm und siegte standesgemäß mit 7:0. Die Torausbeute teilten sich Büchler(4), Middel(2), Sölter und Nasufovski. Eine Woche später war es dann aber geschehen, in Bisperode setzte es die erste Saisonniederlage, Bisperode traf durch Denker zweimal und auf Seiten unserer Mannen sollte lediglich Büchler kurz vor Schluss treffen. Nach 10 Siegen in Serie war es die Erste und bis zur Winterpause auch einzige Niederlage für die sonst so souveräne Gasde-Elf. Während die 1.Mannschaft ihr Spiel verlor sollte es für die Roefs-Elf besser laufen, denn im Heimspiel gegen die SG Hastenbeck/Emmerthal wurde mit 3:0 durch Tore von Ejikeme, Clemens und Hendrich. Am nächsten Spieltag sollte es aber eine deutliche Niederlage geben, in Klein Berkel wurde überraschend deutlich mit 7:1 verloren, die Hagener Führungstreffer zum 1:0 erzielte Luca Sonnenberg. In der nächsten Partie kam die Elf um Kapitän Kai Pasvoss zu einem kampflosen Sieg, der TSV Lüntorf trat im Heimspiel nicht an. Nach der ersten Niederlage war unsere 1.Mannschaft auf Wiedergutmachung aus. Gegen die Gäste aus Latferde führten die Treffer von Sölter, Büchler und Kestic wieder zu den drei Punkten. Auch am darauffolgenden Spieltag wurde mit 2:0 in Nettelrede gewonnen und die Tabellenführung weiter ausgebaut. Die beiden vor der Saison von der Spvgg. Bad Pyrmont gekommenen Middel und Culkowski zeichneten sich für die Tore verantwortlich. Bei unserer Zweiten wurden die letzten beiden Heimspiele gegen Rohden und Groß Berkel mit 4:2 bzw. 4:1 gewonnen die Tore in den Spielen erzielten Aranmis, Pompa, Frye und Schur sowie Clemens, Heetel, Thielke und Routinier Torben Rihn. Somit beendet unsere Zweite die Halbserie auf dem 6. Platz mit 20 Punkten. Unsere Erste machte unterdessen da weiter wo sie aufgehört hatte, nach dem Auswärtserfolg in Nettelrede wurde mit einem Kantersieg beim MTSV Aerzen II nachgelegt. In einer komplett einseitigen Partie gewann die Elf, um Kapitän Alexander Marter der selbst 3 Treffer beisteuerte, mit 10:0. Die weiteren Hagener Tore an diesem Tag erzielten Büchler(2), Sölter(2), Middel, Lehnhoff und Konstantinidis. Auch die beiden letzten Heimspiele vor der Winterpause gestaltete die Mannschaft souverän. Nachdem unbekannte den unteren Sportplatz mit ihren Autos stark beschädigt hatten, wurde dieser in über 60 Stunden ehrenamtlicher Arbeit provisorisch wieder Spielfähig gemacht. Das sahen die Gäste aus Hameln aber anders und so musste die Partie gegen die Hamelner Preußen nach Protesten der Gäste auf dem schlechteren B-Platz stattfinden. Die Mannschaft, um den an diesem Tag vierfachen Torschützen Florian Büchler, lies sich davon aber nicht beirren und siegte deutlich mit 6:2.

Vor dem letzten Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Lauenstein mussten die Mannschaft und der Verein eine bittere Pille schlucken, denn Philipp Gasde teilte uns mit, dass er den Verein zum 31.12. zu verlassen wird. In einem sehr emotionalen Gespräch legte Philipp der Mannschaft seine Beweggründe dar und bei aller Enttäuschung über den Verlust, konnten alle seine Gründe nachvollziehen. Somit stand im letzten Spiel des Jahres alles im Zeichen des Abschieds von Philipp und die Mannschaft ließ sich nicht lumpen, ihrem scheidenden Coach, einen standesgemäßen Abschied zu bereiten. Mit 6:0 wurde das Topspiel gewonnen, ein Hattrick von Georgios Konstantinidis leitet den Sieg ein und Sölter, Middel und Büchler machten anschließend das halbe Dutzend voll. Mit dem Heimsieg zum Abschluss, standen nach 16 Spielen 45 Punkte auf der Habenseite und auch das Torverhältnis mit 72:8 überzeugt auf ganzer Linie. Anfang Dezember sollte dann auch die Trainerfrage endgültig geklärt werden können, bis zum Sommer gibt es mit Büchler, Loges und Pompa eine Vereinsinterne Interimslösung bevor, ab Sommer übernimmt Paul Bicknell.  Mit Paul Bicknell wechselt der nächste Fußballfachmann auf die Trainerbank von unserem TuS Germania Hagen, wir sind sehr froh, dass sich Paul für uns entschieden hat und den von Philipp Gasde erfolgreich begonnenen  Weg fortsetzen wird.

Wir hoffen euch mit unserem Jahresrückblick noch einmal durch das Jahr 2018 genommen zu haben. Wir wünschen euch nun allen eine frohe Weihnachtszeit, die wohl verdiente Ruhe und ein paar schöne Stunden mit euren Familien.

Euer TuS Germania Hagen

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.